Markt in Brienz Kupferstich Edouard Girardet
Markt in Brienz Kupferstich Edouard Girardet
Die Steigerung Malerei Eduard Girardet um 1850
Die Steigerung Malerei Eduard Girardet um 1850

Es war in den fünfziger Jahren. (1850) Vor einem der schönsten, altertümlichen Oberländer Häuser in Brienz hatte sich eine bunte Menge von Landsleuten versammelt. Das Haus gab heraus, was seit Menschengedenken, vieleicht seit Jahrhunderten drinnen vom Enkel bis zum Urahn zurück aufgestapelt worden war. Die letzten Bewohner dieses einst so hablichen Hauses waren durch die veränderten Zeitverhältnisse arm geworden und hatten sich entschlossen, ihrer Heimat den Rücken zu kehren und in einer neuen Heimat drüben über dem Ozean, auch ein neues Glück zu suchen. Darum wurde damals die ganze Habseligkeit auf öffentliche Steigerung gebracht.  Für jede einzelne Gestalt hat der Schöpfer des Bildes seinerzeit sein Modell im Leben gefunden. Die alten Brienzer konnten noch sagen wer dies und jener ist.Gleich der Bauer rechter Hand war eine markante Brienzergestalt Menk Fischer. Die Frau mit der Spitzhaube eine Fischer aus dem Kienholz, woher auch der Versteigerer stammt.  Die Frau links  mit Kind auf dem Arm ist Stähli Bäbi die einst ihrer grossen Schönheit wegen so manchem Maler Modell gestanden hat, dass sie in unzähligen Bildern verewigt und geradezu berühmt geworden ist.